SPÖ St. Pölten

  • Facebook icon

Mag. Matthias Stadler

Mag.
Stadler
Matthias
Funktion: 
Bürgermeister
Telefon: 
02742/333-1000
Geburtstag: 
09/02/1966

Ort

Rathausplatz 1
3100
St. Pölten

 

Seit 9. Juli 2004 ist Mag. Matthias Stadler Bürgermeister der Landeshauptstadt St. Pölten. 

 

Ausbildung

Matthias Stadler wurde am 9. Februar 1966 in eine St. Pöltner Lehrerfamilie geboren. Nach der Matura am Gymnasium Josefstraße studierte er Deutsche Philologie sowie Geschichte und Sozialkunde an der Universität Wien. 1990 schloss er sein Studium mit Auszeichnung ab.

 

Beruflicher Werdegang

1991 startete er in Melk beim Verband der NÖ Volkshochschulen seine berufliche Tätigkeit. 1992 folgte der Wechsel zum Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten, wo er als stellvertretender Abteilungsvorstand der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit, internationale Kontakte und Tourismus tätig wurde. In dieser Funktion übernahm er 1995 auch die Leitung des Büros des „Kooperationsnetzwerkes Europäischer Mittelstädte“ und war in dieser Funktion mitverantwortlich für die Verleihungen des Europapreises 2001, der höchsten Auszeichnung des Europarates.

Ab 1998 fungierte er zudem als Prokurist der „Gesellschaft zur Durchführung von Fachhochschul-Studiengängen St. Pölten mbH“ und war von  März 2002 bis Juli 2004 Geschäftsführer der Trägergesellschaft der Fachhochschule St. Pölten.

 

Politischer Werdegang

1992 trat er der SPÖ bei und ist seit 1993 Funktionär in der Sektion St. Pölten-Neuviehofen. Heute ist er Vorsitzender dieser sozialdemokratischen Organisatio im Brennpunkt der St. Pöltner Entwicklungen. 

Am 30. Juni 2003 wurde er von der SPÖ in den St. Pöltner Gemeinderat entsandt und dort gleichzeitig zum Stadtrat für Schul-, Kultur- und Jugendangelegenheiten gewählt – eine politische Funktion, die er bis zum 9. Juli 2004 innehatte.

Bereits ein Jahr später, am 9. Juli 2004 wurde er zum Bürgermeister der Landeshauptstadt St. Pölten gewählt und übernahm auch den Vorsitz der SPÖ St. Pölten-Stadt. Als Stadtoberhaupt führt er den Vorsitz in einer ganzen Reihe von Verbänden und Vereinigungen. So ist er unter anderem Vorsitzender des Kooperationsnetzwerkes Europäischer Mittelstädte und der Landesgruppe NÖ des Österreichischen Städtebundes, Obmann des Traisenwasserverbandes und des Abwasserverbandes an der Traisen und Präsident des Vereines Jugend und Lebenswelt.

Im Österreichischen Städtebund leitet er den Vorsitz des Integrationsausschusses und ist stellvertretender Vorsitzender des Kulturausschusses. Er ist Mitglied in der Geschäftsleitung und im Hauptausschuss des Österreichischen Städtebundes, im Integrationsbeirat des Bundesministeriums für Inneres sowie Präsident des KDZ (Zentrum für Verwaltungsforschung).

Von März 2013 bis Juni 2017 war Matthias Stadler Landesparteivorsitzender der SPÖ Niederösterreich. Er ist Mitglied des Bundesparteivorstandes und Bundesparteipräsidiums der Sozialdemokratischen Partei Österreichs.